Motorsense mieten (11 Inserate)

Filter/Regionale SucheSuche PLZ

Motorsense

Sie möchten wieder Durchblick in Ihrem Garten schaffen? Ist das Gras im Sommer einige Wochen ungehindert gesprossen, kann sich dies mit herkömmlichem Equipment bereits schwierig gestalten. Wenn der Rasenmäher nur noch ein erschöpftes Stottern von sich gibt, dann ist schwereres Geschütz in Gestalt einer Motorsense gefragt. Die leistungsstarken Geräte beseitigen zuverlässig Gras, Gestrüpp und kleinere Gehölze. Auch auf schlecht zugänglichen Flächen lässt sich mit diesen Geräten viel besser arbeiten, als wenn man einen schweren Benzinrasenmäher behantieren müsste.

Das Funktionsprinzip

Die Motorsense funktioniert ähnlich wie ein Freischneider, welcher als Rasentrimmer wohl jedem bekannt sein dürfte. Das Schneidwerkzeug wird mittels einer Welle, die vom Motor ausgeht angetrieben. Geschnitten wird im Freischnittverfahren, also ohne Gegenschneide. Die Schneidwerkzeuge können je nach Leistungsfähigkeit der Sense unterschiedlich ausfallen. Die schwächste Form der Motorsense ist mit auf einem Fadekopf befestigten Nylonfäden ausgestattet. Hier sollte man für Ersatz sorgen, denn diese Fäden reißen leider relativ häufig. Stärkere Ausführungen sind mit Kunststoffflügeln als Schneidwerkzeuge oder mit Messen und Kreissägeblättern versehen. Bei Rasentrimmern ist der Motor direkt über dem Mähkopf montiert. Bei stärkeren Motorsensen schafft der Motor am Ende des Stiels montiert eine Art Ausgleichsgewicht. Damit sich größere Geräte einfacher bedienen lassen, sind sie mit einem Trageriemen zum Umhängen versehen.

Handhabung und Sicherheitsvermerke

Die Handhabung einer Motorsense erfordert ein gewisses Maß an Geschick und technisches Verständnis. Hin und wieder kann es vorkommen, dass die Fäden gewechselt werden müssen. Dies ist problemlos möglich. Bei vielen Geräten wird dann einfach ein neues Stück Nylonfaden aus der Spule gezogen. Etwas mehr Fingerspitzengefühl ist gefragt, wenn die Fäden einzeln eingesetzt werden müssen. Gemietet werden können auch Motorsensen, die einen speziellen Mechanismus besitzen, welcher den Faden leichter nachziehen lässt. Die Messerscheiben werden generell vor der Vermietung gewartet und dürften einen Wechsel nicht erforderlich machen. Motorsensen sollten niemals ohne entsprechende Sicherheitsvorkehrungen einzuhalten in Betrieb genommen werden. Selbst der mit Nylonfäden betriebene Rasentrimmer erfordert festes Schuhwerk und kommt nicht ohne eine gewissen Schlagkraft aus. Bei Motorsensen sollte man zusätzlich eine Schutzbrille tragen. Handschuhe und Gehörschutz werden ebenfalls empfohlen. Da Steine und andere Gegenstände einige Meter weit geschleudert werden können, sollte man darauf achten, dass sich im Umkreis von etwa zehn Metern keine weiteren Personen aufhalten. Besonders Kinder sind auf Grund der geringen Körperhöhe herbei gefährdet.