Seifenblasenmaschine mieten (19 Inserate)

Filter/Regionale SucheSuche PLZ

Seifenblasen zum mieten

Bereits als Kind hatten wir alle viel Spaß an den wohl geformten Bläschen, die so wunderschön und leicht durch die Luft schwebten. Da liegt es doch nahe, auch im höheren Alter wieder zu den Seifenblasen zurückzukommen. Denn was bereits in Kindertagen ein "Woah" und "Uiiii" hervorrief, funktioniert auch heute noch auf die gleiche Weise. So ist es ein unabdingliches Highlight geworden auf Festen aller Art eine solche Maschine einzusetzen. Hierüber freuen sich nicht nur Deine jungen Gäste. Seifenblasen machen ist heutzutage gerade auf Hochzeit der Hit und macht einen langweiligen Sektempfang zur spaßigen Angelegenheit.
Findet Deine Hochzeit im Winter statt, ist eine Schneemaschine eine tolle Sache, um Deinem Event den besonderen Touch zu verleihen. Hiermit kannst Du auch bei Plusgraden aus Deiner Location ein wunderschönes Winterland zaubern. Eine Schneemaschine erzeugt auf Wasserbasis Schnee. Ein spezielles Gebläse mischt unter hohem Luftstrom Schaum dazu. Der Luftstrom ist so stark, dass dabei der Schaum in kleine Teile geteilt wird und in Form von Flocken in die Luft geblasen wird. Deine Gäste haben sicher riesen Spaß im Schnee zu feiern und zu tanzen!

Wie entstehen Seifenblasen?

Die attraktiven Blasen bestehen aus einen hauchdünnen Film aus Seifenwasser. Sie bilden innen einen hohlen Raum und blähen sich zu einer Kugel auf, die äußerlich durch die Seife einen Schimmer aufweist. Dies ist möglich da die Seifenteilchen einen wasserlöslichen Teil und einen Fettteil, der nicht wasserlöslich ist, haben. So sammeln sich die meisten Seifenteilchen an der Wasseroberfläche, weil sie dort ihrem Bestreben nachgehen können. Aus gleich ausgerichteten Seifenteilchen bildet sich eine Schicht. Sie schwimmen mit ihrem wasserlöslichen Teil im Wasser und der Fettteil berührt die Luft. Wenn nun Luft auf die Wasseroberfläche gepustet wird, entsteht ein dünner gebogener Wasserfilm. Da nun von beiden Seiten auf die Moleküle Luft trifft, entsteht auf jeder Seite – außen und innen – eine Schicht von Seifenteilchen. Durch diese regelmäßige Anordnung stabilisiert sich die Seifenblase. Leider bleibt eine Seifenblase nicht lange ganz. Schon nach kurzer Zeit zerplatzt sie. Grund hierfür ist die Schwerkraft. Diese bewirkt, dass das Wasser in der Seifenblase nach unten fließt. Oben wird die Blase also immer dünner. Irgendwann trifft der negativ geladene wasserlösliche Teil der Seifenteilchen aufeinander. Da gleichgeladene Teilchen sich abstoßen, platzt die Blase.
Am Seifenblasen machen ist nicht nur die Entstehung der großen Kugeln interessant, sondern auch das ruckartige Platzen der Blasen bereitet großen Spaß. Durch die Verdunstung des Wassers, platzen die Blasen von oben her auf. Die Lebensdauer einer Seifenblase könnte man verlängern, indem man diese in ein Glas sperrt. Luftig abgeschlossen hält bekanntlich am längsten. Vor über 5.000 Jahren wurde die Seife erfunden und als zusätzliches Highlight entstand auch die erste Seifenblase.

Das Highlight auf Deinem Event

Für Dein Event, egal ob Kinderfest, Hochzeit oder Party, findest Du bei unseren Anbietern Dein Highlight für Dein Event. Gib einfach Deinen Ort ein und finde die passende Vermietung in Deiner Nähe. Spare Dir bei Deinem Event das mühsame Blasen durch einen traditionellen Blasring und lasse die Technik für Euer Fest arbeiten. So kannst Du in Ruhe den schönen Dingen nachgehen, während die Maschine die Arbeit für Dich und Deine Gäste übernimmt. Unsere High-Output Bubble Maschinen warten auf Deinen Klick und das richtige Fluid kannst Du auch gleich mitbestellen.