Hüpfburg mieten in Hamburg (248 Inserate)

Hier finden Sie für Ihr Event die passende Hüpfburg! Ob im Freien an der Elbe oder drinnen, von der klassischen Hüpfburg bis zur sinkenden Titanic bieten wir Ihnen eine große Auswahl für das Hüpfvergnügen Ihrer Gäste. Lassen Sie sich von unseren Vermietern kompetent beraten, welche Hüpfburg am besten zu Ihrer Veranstaltung passt.

Filter/Regionale SucheSuche PLZ

Mieten Sie eine Hüpfburg in Hamburg und sorgen Sie für viel Spaß

Jeder, der schon mal klein war, kennt den Spaß, den man auf einer Hüpfburg hat. Möchten Sie für diesen Spaß bei einer Veranstaltung sorgen? Dann mieten Sie eine Hüpfburg in Hamburg und lassen Sie Kinderaugen leuchten!

Hüpfburgen in Hamburg mieten

In Hamburg gibt es gerade im Sommer eine Menge Gelegenheiten für Straßen- oder Sommerfeste. In Altona gibt es im Juli Beispielsweise die Altonale und das Bernstorffstraßenfest und auch im April hat bereits das Osterstraßenfest einiges zu bieten. Melden Sie sich rechtzeitig an und treten Sie dort mit einer Hüpfburg als Veranstalter auf.

Natürlich können Sie auch als Privatperson in Hamburg eine tolle Sprungburg mieten. Dies bietet sich vor allem bei Familienfeiern, wie Hochzeiten oder Taufen an. Aber auch für einen Kindergeburtstag ist es toll sich eine Hüpfburg zu organisieren. Es muss ja nicht immer das Indoor Rabatzz sein. Sie können Ihren kleinen Gästen genauso gut im Garten etwas Tolles bieten!

Um das Fest noch schöner zu gestalten, können Sie in Hamburg auch Kinderanimation buchen.

Wie teuer ist es eine Hüpfburg zu mieten?

Da es mittlerweile eine große Anzahl an Hüpfburgverleihern in Hamburg gibt, ist es auch gar nicht mehr so teuer, eine Hüpfburg zu mieten. Preise beginnen bereits ab 45 Euro für einen Tag. Aber es kommt natürlich darauf an, was Sie für eine Hüpfburg mieten wollen. Es gibt diverse Modelle, die, je nach Ihrer Größe, unterschiedlich bepreist sind:

• Hüpfburg mit Dach
• Hüpfburg mit Rutsche
• Hüpfburg mit einer Kletterwand
• Geschlossene Hüpfburg mit Gängen und einer Höhle

Wenn Sie eine Hüpfburg regelmäßig mieten möchten, können Sie sich auch mit dem Vermieter über eine Preisreduzierung einigen. Viele bieten günstigere Konditionen an, wenn Sie beispielsweise jedes Jahr wieder eine Sprungburg benötigen.

Sprechen Sie die Konditionen ab

• Was liefert der Vermieter und was müssen Sie stellen?
• Sie sollten im Voraus klären, welche Aufbaufläche die ausgesuchte Hüpfburg braucht, um zu prüfen, ob Sie genug Platz haben.
• Können Sie die Burg selbst abholen, wenn Sie ein Auto mit Anhängerkupplung besitzen?
• Reicht für das Gebläse eine 230V Steckdose oder brauchen Sie einen Spezialanschluss bzw. einen Umwandler? Wird dieser ggf. mitgeliefert?
• Wie viele Personen dürfen gleichzeitig hüpfen?
• Gibt es eine Alter- oder Gewichtsbegrenzung?

Einige Hamburger Hüpfburgenverleiher bieten bei der Vermietung den Service, dass sie die Hüpfburgen liefern und beim Aufbau behilflich sind. Manche stellen sogar Personal, das die Hüpfburg während der gesamten Verwendung betreut. Sollten Sie eine Hüpfburg mieten, ohne diese Betreuung, so ist es sehr wichtig, dass Sie die Aufbauanleitung genau lesen. Dadurch können Unfälle vermieden werden. Im Zweifelsfall kontaktieren Sie einfach Ihren Vermieter und sprechen Sie über Ihre Fragen.