Oldtimer / Porsche / Type 356 B / Coupe / Sportwagen / Auto

 
Oldtimer mieten & vermieten - Oldtimer / Porsche / Type 356 B / Coupe / Sportwagen / Auto in München
1 / 1
81927 München
Oldtimer
2232

Beschreibung:

Porsche 356 B Coupe

Der Inbegriff von Rennvergnügen Anfang der 60er Jahre

Baujahr: 1964
PS / KW: 60 / 44
Hubraum: 1.571 ccm
Zylinder: 4


Mietpreis: 349.- € pro Tag

In den Preisen sind folgende Leistungen enthalten: Einweisung in das Fahrzeug, die angegebenen Freikilometer sowie eine Vollkaskoversicherung mit 1.000,- Euro Selbstbeteiligung


Porsche`s Geburtsstunde

Der erste große Auftrag der 1930 von Ferdinand Porsche gegründeten Firma war die Entwicklung des Volkswagen. Er stellte auch die Basis für den späteren ersten Porsche, den 356. Die ersten 356er entstanden noch im Österreichischen Gmünd. 1949 zog die Produktion dann nach Stuttgart um. Am Anfang entstanden die Karosserien des 356er in einer nur knapp 600 qm großen Miethalle.

Noch bevor Professor Ferdinand Porsche im Mai 1947 aus der Kriegsgefangenschaft entlassen wurde, hatte bereits sein Sohn Ferry Porsche mit dem Bau der ersten Prototypen begonnen. Im Juni 1948 ist der Porsche Nr. 1 endlich fahrbereit. Die Aluminiumkarosse ruht auf einem Gitterrohrrahmen und verfügt über einen 40 PS starken Mittelmotor. Der 1.131 ccm große Boxermotor reichte für sportliche Fahrleistungen aus.

1949 wird dann der endgültige Porsche 356 vorgestellt und zum Preis von 12.000 DM angeboten. Größter Unterschied zum Prototyp ist der nun direkt im Heck des Fahrzeuges platzierte Boxermotor. Auch die Karosserie ist nicht mehr so flach und langgestreckt. Die Motorenpalette für Cabrio und Coupe reicht vom anfangs angebotenen 1.300er über den 1.500er bis hin zum 70 PS starken 1.500 S. Von dieser ersten Serie des 356er werden bis 1955 über 7.600 Stück gebaut.

Im Herbst 1955 wird der 356 A vorgestellt, der in vielen unterschiedlichen Varianten angeboten wird. Unter anderem als Speedster mit verkürztem Windschutzscheibenrahmen und Convertibel D. Der 356 A wurde von 1955 bis 1959 insgesamt über 20.000 mal gebaut. Der von 1955 bis 1958 angebotene Speedster kostete damals 11.900 DM. Die Gesamtproduktionszahl des 356 A Speedster belief sich auf exakt 2.347 Stk. Ab 1957 war für alle offenen Modelle auch ein Hardtop lieferbar.

1960 erschien der 356 B mit leichten Veränderungen an Karosserie und Technik. Scheinwerfer und Stoßstange rückten etwas höher und zusätzliche Luftschlitze wurden zur Kühlung angebracht. Es werden etwa 30.000 Autos des Typ 356 B hergestellt.

(Die Abbildung kann vom Produkt abweichen!)

Das könnte Sie auch interessieren:

Kontakt zum Vermieter
telefon
Telefonischer Kontakt

Herr Henrichs  (gewerblicher Vermieter)
089/
telefon
Schriftlicher Kontakt

Um Ihre Anfrage zu versenden, füllen Sie einfach die Pflichtfelder (*) aus und klicken Sie auf "Anfrage senden". Die Anfrage wird dann automatisch an den Vermieter übermittelt.

Die Angabe eines Mietzeitraums ermöglicht gegebenenfalls ein rabattiertes Angebot.
AGB & Datenschutz wurden akzeptiert.
Bewertung abgeben

Teilen Sie hier zukünftigen Mietern Ihre Erfahrungen mit dem Vermieter und der Qualität der erbrachten Leistung mit. So helfen Sie ihnen dabei, sich für eine Anmietung zu entscheiden. Füllen Sie dazu bitte die unten stehenden Felder aus. Von Ihren Kontaktdaten wird lediglich der Nickname veröffentlicht. Mit (*) gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Maximal 500 Zeichen, noch

AGB & Datenschutz wurden akzeptiert.

Vergeben Sie für folgende Kategorien 1 („schlecht“) bis 5 („super“) Sterne, indem Sie auf den gewünschten Stern klicken.

Inserat weiterempfehlen

Hier können Sie dieses Inserat an einen Bekannten weiterempfehlen. Dieser bekommt eine E-Mail mit einem Link zu diesem Inserat und einem Kommentar von Ihnen. Mit einem (*) gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

AGB & Datenschutz wurden akzeptiert.
Missbrauch melden

Hier können Sie einen Missbrauch, wie zum Beispiel eine Copyrightverletzung, melden! Mit einem (*) gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

AGB & Datenschutz wurden akzeptiert.