Winterdienst mieten - einfach und schnell (3 Inserate)

Winterdienst buchen und den Schnee beseitigen lassen

Das Thermometer fällt und die ersten Flocken wirbeln durch die Straßen. Dann sorgt der Winterdienst für die Verkehrssicherheit auf Straßen und Plätzen. Ein Schneeräumdienst ist dafür verantwortlich, dass Straßen und Wege sicher befahrbar und passierbar sind. Da eine tägliche Räum- und Streupflicht besteht, sind die Fahrzeuge des Winterdienstes rund um die Uhr im Einsatz. Einen Winterdienst mieten, schützt im Winter vor bösen Überraschungen und stellt sicher, dass das eigene Grundstück oder das Firmengelände stets in einem passierbaren Zustand sind und keine Gefahr für Passanten besteht. Die Aufgaben des Winterdienstes übernimmt auch ein Hausmeisterservice. Viele Vermieter und Hauseigentümer vereinbaren mit dem Hausmeisterdienst einen monatlichen Pauschalbetrag und beauftragen die Firma, den gesamten Winter das entsprechende Areal von Schnee und Eis zu befreien.

Der Winterdienst – keine Pause für die flinken Helfer

Oftmals lässt die Wetterlage den Schneeräumdienst buchstäblich nicht zur Ruhe kommen. Bereits um sieben Uhr morgens sind die Gehwege von Schnee und Eis befreit zu halten. Zwei Personen sollten dabei ungehindert auf dem Fußweg aneinander vorbeigehen können. Auf den Straßen beginnt der Winterdienst noch viel früher, denn der allmorgendliche Berufsverkehr muss abgesichert werden. Wer einen Winterdienst mietet, kann davon ausgehen, dass dieser an Tagen mit extremen Schneefällen mehrmals täglich vor Ort für die Schneeräumung sorgt. Es ist gesetzlich vorgeschrieben, dass die Schneeräumung bis 20 Uhr abends fortzuführen ist. Auch ein Hausmeisterservice folgt diesen Richtlinien und wird den Winterdienst entsprechend absichern.

Geräte und Hilfsmittel für einen Winter ohne Reue

Beim Schneeräumdienst sollte nicht gespart werden, denn auf verschneiten und vereisten Fahrbahnen und Gehwegen sind Unfälle vorprogrammiert. Wie der Winterdienst gegen Schnee und Eis zu Werke geht, ist von der Situation abhängig. Während kleine Flächen mit der Schneeschaufel zu beräumen sind, werden bei größeren Flächen Schneefräsen und Schneepflüge zum Einsatz kommen. Jeder Hausmeisterservice ist auf die Notwendigkeit, den Winterdienst mieten zu müssen vorbereitet und besitzt entsprechende Gerätschaften. Aufgabe des Winterdienstes ist es auch, für die nötigen Streumittel zu sorgen. Hierbei kommen Tausalz, Granulat oder Sand zum Einsatz. Bei Glatteis wird mittels Streugeräten Splitt oder Salz auf den Untergrund aufgebracht. Der Winterdienst ist nicht nur auf den Straßen im Einsatz, sondern auch der richtige Ansprechpartner, wenn Dächer von Schneemassen befreit werden müssen, um einen Einsturz zu verhindern.