Fräsen mieten - einfach und schnell (3 Inserate)

Fräsen mieten - Holz bearbeiten

Fräsen gewährleisten das spanabhebende Bearbeiten von Holz, Metall und Kunststoff. Dies geschieht durch ein Fräswerkzeug, welches in rotierenden Bewegungen das zu bearbeitende Material abträgt. Hierdurch wird die gewünschte Form erzeugt. Durch mindestens drei Vorschubrichtungen können dabei auch räumliche Körper erzeugt werden. So können zum Beispiel Zahnräder, als komplexe Teile, genauso angefertigt werden, wie präzise Bohrungen ausgeführt werden können. Während das Werkstück beim Fräsen still steht, dreht es sich beim Bearbeiten mit einer Drehmaschine. Ein in alle Richtungen beweglicher Maschinentisch und ein horizontal verstellbarer Fräskopf kennzeichnen einfache Fräsmaschinen. Wer eine moderne Variante benötigt, kann diese Fräse mieten und von einer schwenk- und drehbaren Werkzeugaufnahme profitieren. Zu unterscheidende Bauarten sind unter anderem die Tisch-, die Kopierfräsmaschine, die Universal-Werkzeugfräs- und Bohrmaschine sowie die Fassadenfräse.

Der allgemeine Aufbau einer Fräsmaschine

In Abhängigkeit von der Art der Bearbeitung, gibt es ein breites Spektrum an unterschiedlichen, an das Verfahren, angepasste Fräsen, wie zum Beispiel die Fassadenfräse. Wer eine Fräse mieten möchte, wird auch Gemeinsamkeiten feststellen. So besitzen alle Werkzeuge einen Gestell- und Maschinenständer. Er hält alle weiteren Komponenten fest zusammen und ist bei den meisten Fräsmaschinen als Einheit verbaut. Das zu bearbeitenden Element wird auf den Maschinentisch gespannt. Üblicherweise besteht die Fräsmaschine aus einer senkrechten Hauptspindel und einem Fräskopf, der um 90° schwenkbar ist. Der Vorschub verändert die Distanz zwischen Werkstück und Schneidwerkzeug, sodass dies kontinuierlich an dem Element entlang geführt werden kann. Dadurch erfolgt ein konstantes Abtragen des Materials. Für eine Komplettbearbeitung eignet sich eine Drehmaschine.

Fräse ist nicht gleich Fräse

Wer eine Drehmaschine oder eine Fräse mieten möchte, muss aus einem breiten Spektrum wählen und nach vielfältigen Kriterien unterscheiden. Betrachtet man die Bauform und die Verwendung, können Konsolfräsmaschinen und Sonderfräsmaschinen genannt werden. Kleine bis mittelgroße Werkstücke werden überwiegend mit der Konsolfräsmaschine bearbeitet. Die erweiterbare Universal-Werkzeugfräs- und Bohrmaschine besitzt eine horizontale und vertikale Frässpindel. Diese zählt zu einer der meist verwendeten Bauformen. Weitere Sonderbauformen sind Tischfräsmaschinen, Kopierfräsmaschinen zur Übertragung von Konturen auf ein Werkstück sowie die stationären Oberfräsen, die eine Massenfertigung von Kunststoff- oder Holzelementen gewährleisten. Weiterhin differenziert man nach Senkrecht- und Waagerechtfräsmaschinen. Die Art der Steuerung entscheidet hingegen über mechanisch oder numerisch gesteuerte Maschinen. Weitere Fräsmaschinen sind die Fassadenfräse, die Kettenfräse und die Nutfräse.