Rennrad mieten - einfach und schnell (2 Inserate)

Ein Rennrad mieten - einfach fester im Sattel sitzen

Wunderst Du Dich manchmal, mit Deinem Fahrrad einfach nicht voranzukommen und schaust neidisch anderen Radlern hinterher, die scheinbar ohne jede Anstrengung die Strecke bewältigen? Dies wird wahrscheinlich weniger an mangelnder Kondition oder Ausdauer liegen, sondern einfach daran, dass Dein Rad viel zu schwer ist, um sich damit leichtfüßige Radrennen zu liefern. Wer genau dies vorhat, sollte sich ein Rennrad zulegen. Das Umgewöhnen von einem Mountainbike auf ein Rennrad fällt vielen Radlern nicht gerade leicht, daher macht es Sinn, Rennräder zunächst zu mieten und sich mit dem neuen Fahrgefühl vertraut zu machen.

Das Rennrad - ein Leichtgewicht auf allen Wegen

Rennräder sind speziell für Radrennen konstruiert und viel leichter und in vielen Elementen reduzierter gearbeitet. Die Räder wiegen zwischen sechs und neun Kilogramm und lassen sich entsprechend leicht fortbewegen und transportieren. Die Felgen und Reifen sind auffallend schmal. Eine Besonderheit des Rennrads ist auch der Bügellenker. Dieser ist schmaler als andere Lenker und Du kannst den Bügellenker in verschiedenen Griffpositionen umfassen. Willst Du mit Deinem Rennrad nicht nur in der Freizeit und beim Camping eine gute Figur machen, sondern bei einem Triathlon oder Zeitfahren an den Start gehen, dann werden am Lenker oft noch spezielle Aufsätze angebracht. Viele Dinge, die Du von einem herkömmlichen Rad gewöhnt bist, lassen Rennräder vermissen. Dazu gehören der Gepäckträger und die Schutzbleche und auch Dynamo und Beleuchtung fehlen. Was dagegen nicht eingespart wurde, sind die Halterungen für die Trinkflasche, denn bei sportlicher Betätigung sollte ja bekanntlich immer ausreichend getrunken werden.

Mit dem Rennrad unterwegs

Hast Du ein Rennrad gemietet, dann möchtest Du es natürlich ausprobieren. Hierbei gibt es einiges zu beachten. Auch mit dem Rennrad musst Du den Radweg nutzen. Eine Ausnahme besteht dann, wenn die Strecke stark verschmutzt oder nicht von Schnee oder Laub geräumt wurde. Eigentlich gilt diese Regelung für alle Radfahrer. Mit einem Rennrad und dessen dünnen Reifen bist Du natürlich auf unwegsamen Strecken besonders gefährdet. Möchtest Du in der Gruppe mit dem Rennrad starten, dann dürft Ihr in Gruppen über 16 Personen in Zweier-Reihe auf der Straße fahren. Du planst ein Fahrradrennen mit Freunden oder Kollegen? Dann können auch Zeitmessanlagen auf unserem Portal gemietet werden.