Liegerad mieten (2 Inserate)

Das Liegerad mieten - die bequeme Art der Fortbewegung kennen lernen

Wie man sich ein Liegerad vorzustellen hat, ist denkbar einfach. Man nehme ein herkömmliches Fahrrad und integriere einen nach hinten geneigten Schalensitz, sowie Pedale, die weiter vorn angebracht sind. In Abhängigkeit des jeweiligen Typen profitiert der Fahrer von einer entspannten Liegeposition, welche Gelenke, Rücken und Nackenmuskulatur schont. Daher ist das Liegerad, nicht nur wegen der Schonung der Bandscheiben, sehr gut für längere Ausflüge geeignet. Abgesehen von der bequemen Haltung und gesundheitlichen Schonung, zählt das Liegerad zum Funsport und wird bevorzugt gemietet, um radeln einmal anders zu erleben.

Fahrrad oder Liegerad?

Ein gravierender Vorteil des Liegerades gegenüber einem herkömmlichen Fahrrad liegt wohl in einer entspannteren Körperhaltung des Fahrenden. Weder Handgelenke, Arme noch Rücken werden hierbei belastet. Die Entlastung der Nackenmuskulatur ist ein weiterer Vorteil, da hier ein Nach-Oben-Sehen nicht notwendig ist und aus der entspannten Position heraus gerade nach vorn gesehen wird. Daraus resultiert ebenso die Schonung der Wirbelsäule. Weitere gesundheitliche Vorteile ergeben sich in Anbetracht geringerer Scheuerstellen im Gesäßbereich und im Ausbleiben eingeklemmter Nerven. Die Bauweise der Liegeräder verhindert durch einen verlängerten Radstand das Überschlagen. Das Zusammenprallen mit Hindernissen verursacht aufgrund der Liegeposition weniger schwerwiegende Verletzungen am Kopfbereich sowie an der Wirbelsäule. Aus praktischer Sicht nehmen sich Fahrrad und Liegerad nicht viel. Für beide Varianten sind mittlerweile Fahrradanhänger erhältlich. Nachteilig hingegen zeigt sich der Preis eines Liegerades, welcher erheblich höher ist im Vergleich zum herkömmlichen Rad. Liegeräder erhält man zu einem Preis von 1000 bis 10.000 Euro. Recht unflexibel zeigt sich das Rad auch im Hinblick auf ein höheres Gewicht. Die Sichtbarkeit im Straßenverkehr ist gegenüber Fahrrädern aufgrund der niedrigeren Position leicht vermindert. Man sollte zudem unbedingt beim Fahren auf den Inhalt seiner Hosentaschen achten, da die Verlustwahrscheinlichkeit aus dieser Position wirklich hoch ist.

Die Variationen der Liegeräder

Die Variationen der Liegeräder ergeben sich aus ihrer unterschiedlichen Bauweise. Begonnen sei damit, dass es die Räder mit Vorder- aber auch Hinterradantrieb zu kaufen oder zu mieten gibt. Es gibt weiterhin Bauformen mit einer Lenkung unter dem Sitz oder wahlweise vor dem Körper. So genannte Tiefflieger sind für eine sportliche Fahrweise besonders geeignet, da der Radstand hier verkürzt daher kommt. Liegetandems bieten Fahrspaß für zwei Personen. Knicklenker besitzen keinen Lenker, sondern ein Scharnier und werden über die Gewichtsverlagerung gesteuert. Mit Sicherheit ist ein nicht nur für leidenschaftliche Radler ein Erlebnis, ein Liegerad zu mieten und damit auf Tour zu gehen.