Strandkorb mieten - einfach und schnell (2 Inserate)

Strandkörbe mieten - kultige Allrounder nicht nur am Meer

In praktisch jedem Seebad der Ost- und Nordsee findet der Tourist Strandkörbe, als Sitzgelegenheiten an Stränden vor. Üblicherweise kann der Urlauber diese Sitzgelegenheit von Frühjahr bis Herbst in den Urlaubsorten mieten. Aufgebaut ist er durch ein zweiteiliges Holzgestell und einer überdachten Sitznische, welche variabel nach hinten, für eine bequemere Position, verstellbar ist. Für einen bequemen Aufenthalt am Strand sorgen zusätzlich kleine, ausziehbare Fußbänkchen, ein Sonnenschutz, sowie ein ausklappbarer Tisch zur komfortablen Gestaltung der Mahlzeiten. Hier kann man sich nach dem Wassersport besonders gemütlich entspannen. Ausgekleidet ist ein Strandkorb mit wasser- beziehungsweise wetterfestem Stoff. Der Allrounder schützt den Urlauber an stürmischen Tagen vor Wind, an heißen Tagen vor Sonne und an gewittrigen Tagen vor Regen. Der Strandkorb hat mittlerweile einen derart kultigen Status erreicht, dass man sie nicht mehr nur an Stränden vorfindet, sondern auch als maritime Dekoration in den Gärten in ganz Deutschland. Die Geschichte des Strandkorbes begann bereits 1882. Seit dieser Zeit hat sich der klassische Strandkorb in seinem Erscheinungsbild nie verändert. Zu verdanken haben wir den Strandkorb dem Rostocker Korbmachermeister Wilhelm Bartelmann.

Strandkorb - der Klassiker schlechthin

Das bekannte Standardmodell ist ein Strandkorb für zwei Personen. Mit einer Höhe von 1,60 Meter und einer Breite von 1,20 m besteht er aus vier grundlegenden Elementen. An dem so genannten Bock, welcher meist aus Kiefern- oder Fichtenholz hergestellt ist, sind jeweils außen die Seitenteile mit Tragegriffen versehen. Am Bock eingehängt ist die Haube, das Rücken- beziehungsweise Dachelement, durch welches der Urlauber seine gewünschte Sitzposition festlegen kann. Das Gestell ist in den meisten Fällen mit Flechtwerk aus Kunststoffstreifen ausgefüllt. Die Sitzflächen sind mit Schaumstoff gepolstert. Meist ist eine quer gespannte Leine an der Rückenlehne befestigt, in der der Badeurlauber seine Handtücher bequem zum Trocknen aufhängen kann. Ausgekleidet sind die Strandkörbe mit bunten Stoffmustern, meist gestreift aber auch der saisonalen Mode angepasst. Der Strandkorb kann in den verschiedensten Ausführungen gemietet werden, sei es als Deko für die kultige Party oder als Ort kuscheliger Zweisamkeit im heimischen Vorgarten.

Maritimer Luxus, der fast keine Grenzen kennt

Natürlich findet man mittlerweile viele Korbvariationen vor. So bieten einige Modelle Platz für bis zu fünf Personen und sind mit zusätzlichem Equipment ausgestattet. Ein verschließbares Fach, zusätzlicher Stauraum und integrierte Aufbewahrungstaschen liefern zusätzlichen Luxus im Strandkorb. Meist auf persönlichen Wunsch hin, bauen Hersteller sogar Luxusvariationen mit integrierter Heizung, Kühlschrank oder Radio.